JFMH2019 - Zielgruppen

Von uns – für uns!

Die JFMH Tagung sieht sich als „Sprungbrett“ für Deine wissenschaftliche Karriere. Und wie auch beim Schwimmen – am Anfang kann ein wenig Unterstützung nicht schaden. So geht es nicht darum schon komplett ausgearbeitet Forschungsidee /-vorhaben /-arbeiten einzureichen und vorzustellen. Wir möchten alle Interessierten dazu ermutigen den momentanen „Stand der Dinge“ einzureichen.

Der (offene – nicht anonymisierte) Review Prozess dient nicht so sehr dazu Arbeiten auszuschließen, sondern vielmehr passende Mentor*innen zu finden. Diese Mentor*innen haben - in der Regel – schon Erfahrung auf dem Gebiet Deiner Forschung und können Dir wertvolle Tipps, Tricks, Kommentare und Feedback geben. Gleichzeitig könnt ihr als Einreichende mit den Mentor*innen in den offenen Dialog gehen und bspw. Rückfragen zu Reviews direkt stellten. Die Tagung bietet Dir somit eine Art „Schwimmflügel“, die Dich unterstützend auf den weiteren Weg vorbereiten.

Diese Kultur des konstruktiven, fördernden Austauschs herrscht dann auch auf der Tagung vor. Ja – wir wollen uns positionieren und anfangen auf uns aufmerksam zu machen. Aber niemand hat behauptet, dass man sich dabei nicht gegenseitig helfen kann.

Young Researchers

Du forschst, promovierst oder studierst in einem der genannten Bereiche und wünschst Dir ein offenes, kollegiales Feedback von Fachexpert*innen? Dann möchten wir Dich ermutigen und herzlich einladen, einen Beitrag für den Track „Young Researchers“ einzureichen, um aktiv an der inhaltlichen Gestaltung des JFMH 2019 zu partizipieren!

Der Track „Young Researchers“ ist offen für theoretische Beiträge und Problemstellungen, empirische Projekte und weitere methodische Fragestellungen. Die Einreichungen sollten das Tagungsthema aufgreifen, die Problemstellung und daraus resultierende Fragestellungen sowie das Vorhaben oder Forschungsdesign darstellen und mögliche Konsequenzen für die praktische Hochschulentwicklung bzw. für praktische Bildungsfragen skizzieren. Ziel des Beitrags sowie der Diskussion im Plenum sollte es sein, spezifische Aspekte des Themas „Medienbildung“ aus der Perspektive des wissenschaftlichen Nachwuchses zu beleuchten und neue Perspektiven für Dein Forschungsvorhaben zu eröffnen!

Young Professionals

Du bist in einem Projekt tätig, das sich im Kontext des Tagungsthemas bewegt, dann möchten wir Dich ermutigen und herzlich einladen, einen Beitrag für den Track „Young Professionals“ einzureichen, um aktiv an der inhaltlichen Gestaltung des JFMH 2019 zu partizipieren!

Der Track „Young Professionals“ ist offen für Projekt- und Praxisberichte aus den Handlungsfeldern Hochschul- und Mediendidaktik sowie Medienpädagogik, Informatik und E-Learning im Bildungsbereich. Die Einreichungen sollten einen Bezug zum Tagungsthema haben, die Entwicklungsziele des Projekts, die theoretische und methodische Vorgehensweise sowie (erste) Einschätzungen und ggf. offene Fragen darstellen. Ziel des Beitrags sollte es sein, das Tagungsthema aus dem Blickwinkel der reflektierten Praxis zu beleuchten und neue Perspektiven zu Deinem Projekt zu eröffnen und zu diskutieren.